DIE ROLLENDE PARTYSHOW Ein Feuerwerk gekonnten Entertainments !
DIE ROLLENDE PARTYSHOW Ein Feuerwerk gekonnten Entertainments !

 

 

Hier könnt Ihr Einiges über uns erfahren ! Wir sind gemeinsam seit 2006 kreuz und quer im Land unterwegs. Drei absolute "Rampensäue" haben sich gesucht und gefunden. Mit fleißiger Arbeit und ständig neuen Programmideen haben wir uns in dieser Zeit einen wirklich guten Leumund erarbeitet, auf dem wir uns keineswegs ausruhen werden. Da wir drei vollkommen verschiedenen Kulturkreisen entstammen (Sachsen, Bayern, Preußen - eine Traumkonstellation!) gibt es natürlich unheimlich viel Abwechslung in unserem Programm, die nicht nur uns, sondern in erster Linie unserem Publikum enormen Spaß macht.

Nachfolgend ein paar Infos zum besser kennen lernen:

Schaut auch unter: www.feuerundeis.net

 

Das Team

   Kerstin Ohmacht (Köhler)

 

Die gebürtige Chemnitzerin (Karl-Marx-Stadt) ist die Frontfrau in der Rollenden Partyshow und coacht ihre Kollegen und Freunde in punkto Gesang.

Kerstin genoss eine umfangreiche musikalische Ausbildung, angefangen vom Konservatorium, Musikschule Magdeburg, Fördervertrag der Generaldirektion beim Kommitee für Unterhaltungskunst bis hin zum Studium an der Musikakademie Franz Liszt in Weimar, wo sie neben tollen Kolleginnen wie Ute Freudenberg, Petra Zieger uvam. eine fundierte Ausbildung als Sängerin erhielt. Fünf Jahre lang arbeitete sie an der Seite von z.B.  Gaby Albrecht im Tanz- und Unterhaltungsorchester Magdeburg unter Leitung von Curt Dachwitz, bis sie eines Tages von Gerd Christian gesehen und gehört wurde, der sie kurzerhand vom Fleck weg als Solistin in sein Showprogramm  "Zu Gast bei..."engagierte. Eine aufregende, und interessante drei-jährige Tourneearbeit an der Seite von G.Ch. und mit der tollen Band "P.O.P" erfüllt sie heute noch mit Dankbarkeit.

Im Jahre 1987 gründete sie dann gemeinsam mit ihrem damaligen Lebensgefährten ihre eigene Band  "Lisett"  mit zwei kreativen Kollegen (Wolfgang Riemann, key. und Jürgen Schienemann, git., der später von Bela Uilaki abgelöst wurde). Mit dieser Band feierte sie 1989 verdiente Erfolge mit Eigenkompositionen (Köhler/Schienemann/Riemann) wie "Jungs des Windes" oder "Kinderland" in Sendungen wie "Sprungbrett" (da capo gewonnen), "Glück muss man haben", "Musik & Snacks" oder "Ein Kessel Buntes".

Nach der Wende war sie keineswegs untätig, sondern tourte nach wie vor durchs Land mit verschiedenen Projekten bis 2006 dann auf einer Veranstaltung gemeinsam mit Rudi als Duo

"FEUER & EIS" www.feuerundeis.net und DJ Hawk der Geburtstermin der Rollenden Partyshow war.

 

 Rudolf ( Rudi) Portner

 

Rudi, unser "Bayernbub" kümmert sich  im Team um die ständig auf dem neuesten Stand befindliche professionelle Soundanlage.Seine Hauptarbeit jedoch besteht darin, mit bayrischem Charme und Witz das Publikum auf die Tische zu bringen - was ihm hervorragend gelingt. Als Keyboarder, Sänger, Trompeter, Alphornvirtuose, Löffel- und Glockenspieler begeistert er Jung und "Älter" gleichermassen. Rudi ist ein Allroundtalent und ein absoluter Sympatieträger im Leben wie auf der Bühne.

Hier ein paar Eckdaten:

Geboren am 10.02...... in Augsburg. Aufgewachsen zwischen Augsburg und Füssen- spricht jedoch keinen typischen allgäuschwäbischen Dialekt, weil die Eltern aus dem Bayerischen Wald (Arberregion) kommen.

              Erste musikalische Erfahrung in einer typisch bayerischen Blaskapelle.
               Erlernter Beruf, Kirchenorgelbauer.
               Trompeter beim Heeresmusikchor, Musikzug der 10. Panzerdivision in Ulm.
               Ausbildung zum Yamaha Orgellehrer, Musiklehrer für elektronische Orgel und Akkordeon.
               1984-1989 Berufsmusiker, Tourneen in Österreich, Schweiz, Deutschland, Studioaufnahmen                  bei Schwabenton, Tyrolis- Records Innsbruck, Berton- Records Bregenz.
 

               .... der damalige Toningenieur ist jetzt der Bassist bei den Klostertalern!!!

               Div. Fernseh- und Radiosendungen u.a. Radio Südtirol, Dorf Tirol, Radio Kärnten uva.                    
            ....also, unser Rudi ist kein "unbeschriebenes Blatt"!

 

 

 

 

 

 

DJ Hawk

An einem grauen Sonntagmorgen wurde ich im Juli 1963 in Berlin geboren. Um schon mal die Stimme zu proben schrie ich was das Zeug hielt . Ich sang schon im Kindergarten, dann im Kinderchor in der Schule. Jeden Tag wartete ich sehnlichst auf den Schulschluss - Spielmannszug und Kinderensemble im Haus der jungen Talente machten mir wesentlich mehr Spaß :-).

Ich begann zu singen und zu parodieren und das mit wachsendem Erfolg, wurde gefördert und bekam Mentoren, z.b. Peter Bosse vom Berliner Rundfunk oder Hans Joachim Preil. Ich war mit dem Kaleidoskop der Unterhaltungskunst unterwegs und arbeitete mit Helga Hahnemann, Hauff Henkler, Muck und vielen anderen Unterhaltungskünstlern der damaligen DDR. An meiner Honecker Parodie durfte ich in Bautzen 1 Jahr und 7 Monate in der Einzelhaft im gelben Elend arbeiten, denn genau da hat sie mich nach einer Veranstaltung hin gebracht. Den Genossen war sie wohl noch nicht perfekt genug. Spätere Stationen wie der Fernsehsender Sat 1, oder im ZDF bei "Hanna, eine wie keine" ,Tourneen auf div. Kreuzfahrtschiffen oder die Radiostationen 94,3 – r.s.2. oder 100,6 waren nur einige, wo ich zu tun und zu schaffen hatte.

 In der "Rollenden Partyshow" kann ich alles aus leben, was mir an Talent in die Wiege gelegt wurde und ich gnieße die Arbeit mit meinen beiden Kollegen und Freunden sehr.